Eine Landingpage (auch Landeseite; englisch landing page) oder Zielseite, selten auch Marketingpage, ist eine speziell eingerichtete Webseite, die nach einem Mausklick auf ein Werbemittel oder nach einem Klick auf einen Eintrag in einer Suchmaschine erscheint. Diese Landingpage ist auf den WerbetrĂ€ger und dessen Zielgruppe optimiert. Diese wird ĂŒberwiegend im Online-Marketing verwendet.

Bei einer Landingpage steht ein bestimmtes Angebot im Mittelpunkt, das ohne Ablenkung vorgestellt wird. Ein wesentliches Element ist die Integration eines Response-Elements (z. B. Anfrageformular, Link zum Webshop oder Call-Back-Button), das die einfache Interaktion mit dem Besucher sicherstellt.

Landingpages sind nicht zu verwechseln mit BrĂŒckenseiten (englisch doorway page), deren Intention nicht direkte Werbung ist, sondern die hauptsĂ€chlich Zwecken der Suchmaschinenoptimierung und dem „Empfang“ der Benutzer dienen.


Charakteristik


  • Jede Landingpage sollte den Erwartungen des Nutzers aus den Suchbegriffen bzw. dem Werbekontext entsprechen (ErwartungskonformitĂ€t). Auf Landingpages haben (fast) nur die Informationen vorhanden zu sein, die notwendig sind, um Informationen gemĂ€ĂŸ der Suchanfrage wiederzugeben bzw. den Inhalt des Werbemittels widerzuspiegeln.

  • Die Landingpage hat das Vertrauen des Benutzers ĂŒber den dargebotenen Inhalt bzw. die dargebotene Marke zu schaffen und zu halten.

  • Landingpages werden vom Benutzer nur kurze Zeit zur Entscheidungsfindung betrachtet. Hat die Landingpage nicht binnen dieser fĂŒnf bis zehn Sekunden die Herausstellungsmerkmale der dargestellten Information oder Ware kommuniziert, wird die Seite erfahrungsgemĂ€ĂŸ wieder verlassen.

  • Landingpages sollen den Nutzer zum Handeln verfĂŒhren. Ein prominenter Hinweis auf den Zweck der Seite (Kaufen, Mitarbeiten) darf nicht fehlen. Dies kann die Generierung von sogenannten qualified leads sein: Dazu mĂŒssen die Besucher der Landingpage ihr (unverbindliches) Interesse (an einer Dienstleistung und/oder an einem Produkt) durch Eingabe von Namen und E-Mail-Adresse, in ein dafĂŒr vorgesehenes Formular bekunden. Eine solche Aufforderungen, auf einer Website zu interagieren, heißt „Call-to-Action“.

Tiefeninformationen


Potenziell ist jede von einer Suchmaschine erfasste Seite einer WebprĂ€senz eine Landingpage. Aus diesem Grund sollte jede Seite einer PrĂ€senz so strukturiert sein, dass immer klar strukturierte, thematisch abgegrenzte, mit den Suchworten der Seite ĂŒbereinstimmende Informationen dargeboten werden, die durch Verbindungen zu anderen Unterseiten ergĂ€nzt werden. Im Online-Marketing werden Landingpages daher als Mittel zur Suchmaschinenoptimierung (SEO) eingesetzt.


Siehe auch


  • Microsite

Literatur


  • Frank Puscher: Punktlandung. In: c’t – Magazin fĂŒr Computertechnik. Nr. 16, 2007, S. 190. 

Weblinks


  • Landing Page and Site Quality Guidelines fĂŒr Google AdWords auf adwords.google.com
Landingpage




Ich stimme der Verwendung von Cookies fĂŒr die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der DatenschutzerklĂ€rung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close