Der Begriff Webspace beschreibt einen Speicherplatz f├╝r Dateien auf einem Server, auf den ├╝ber das Internet dauerhaft zugegriffen werden kann. Dieser Online-Speicherplatz wird von Internetdienstanbietern bereitgestellt, damit die Kunden Dokumente und Datenbest├Ąnde (wie Musikdateien), Websites oder Teile solcher speichern und ver├Âffentlichen k├Ânnen. Das Bereitstellen von Speicherplatz im Internet wird Webhosting oder auch Nethosting genannt.

Webhosting ist eine IT-Dienstleistung, die in der Regel durch die Menge an Speicherkapazit├Ąt, eine Obergrenze f├╝r den Traffic und Sonderfunktionen wie serverseitig ausf├╝hrbare Skriptsprachen (solcher Art sind PHP, Perl, Python, ASP) charakterisiert wird. Bewertet werden Anbieter durch die mittlere Serververf├╝gbarkeit im Jahr, die Ladegeschwindigkeit sowie die Hilfestellung bei technischen Problemen. Hierf├╝r haben sich verschiedene unabh├Ąngige Bewertungsplattformen zum Provider-Vergleich etabliert. Meist wird Hosting zusammen mit einer Domain im Rahmen eines Laufzeitvertrages angeboten.


Varianten von Webspace


Grunds├Ątzliche Funktionen sind sowohl bei kostenlosen als auch bei kostenpflichtigen Webspace-Angeboten gleich. Stellenweise werden die fehlenden Datensicherungsm├Âglichkeiten bei kostenlosem Webspace bem├Ąngelt. Im Gegensatz dazu verf├╝gen diese ├╝ber einen guten Support, da viele solcher Webspace-Anbieter einen Community-Beitritt zur Grundbedingung haben, wodurch man wiederum immer und zu jeder Zeit kompetente Hilfe erh├Ąlt. Eine kostenfreie Bereitstellung erfolgt meist durch Finanzierung mit Werbebannern oder Pop-up-Werbefenstern.

Der kostenpflichtige Webspace bietet unter anderem mehr M├Âglichkeiten der Datensicherung. Ferner ist die Verf├╝gbarkeit und der Abruf von Daten zu Sto├čzeiten besser. Meist wird f├╝r den gesch├Ąftlichen Bereich die Nutzung von kostenpflichtigem Webspace empfohlen, w├Ąhrend f├╝r den privaten Bereich der kostenfreie Webspace als ausreichend angegeben wird.


Markenname


Der Begriff Webspace existierte zwischenzeitlich als eingetragene Marke beim Deutschen Patent- und Markenamt und wurde aktiv f├╝r Abmahnungen gegen Provider durch G├╝nter Freiherr von Gravenreuth genutzt. Eine daraufhin gegr├╝ndete Initiative hat ├╝ber die federf├╝hrenden Anw├Ąlte Boris H├Âller und Jochen Krieger die L├Âschung dieser Markeneintragung durchgesetzt. Im Februar 2000 wurde die Marke schlie├člich vom Deutschen Patent- und Markenamt gel├Âscht. In einem von dem Rechtsanwalt Hans-Joachim Rauschhofer gef├╝hrten Verfahren hob das LG Bochum am 14. Oktober 1999 die auf die Registermarke gest├╝tzte einstweilige Verf├╝gung auf (14 O 120/99).


Siehe auch


  • Freehoster

  • Sharehoster

Weblinks

  • Webspace ÔÇô Kostenlos oder kostenpflichtig, 14. Oktober 2010

Einzelnachweise

Webspace





Ich stimme der Verwendung von Cookies f├╝r die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbema├čnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerkl├Ąrung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close